Thomas Kammerer swneuneu

Thomas Kammerer ist katholischer Pfarrer und arbeitet als Leiter der Seelsorge (rk) am Klinikum rechts der Isar der TU München. Er ist Rettungssanitäter und Psychotraumatologe sowie Mitarbeiter und Dozent der Krisenintervention im Rettungsdienst (KIT) München. Er hat einen Lehrauftrag für „Spiritual Care“ (Palliativmedizin) an der medizinischen Fakultät der TU München.
Seit 1999 arbeitet er an der lebensprozessorientierten Kommunikation mit Menschen in veränderten Bewusstseinszuständen und Koma auf der Intensivstation (www.traumland-intensivstation.de) in Zusammenarbeit mit der Prozessarbeit von Arnold Mindell.

 

Zum Projekt:

Seit vielen Jahren beschäftige ich mich mit der Begleitung von Menschen auf der Intensivstation. Hinter all den technischen und empirischen Dimensionen ist mir schnell klargeworden, dass hier noch ganz andere Erlebniswelten existieren. Diese wollen bewusstgemacht sowie begleitet werden. Das Projekt "Traumland Intensivstation", das in einem interdisziplinären Kongress 2005 seinen ersten Höhepunkt fand (siehe www.traumland-intensivstation.de), sowie  Kurse für Seelsorgende in der Komakommunikation führten schließlich zum Kontakt mit Dr. Stefan Fennrich. Er, der Musiker Wolfgang Gleixner und einige andere Künstler ließen sich von der Idee begeistern, hinter die vordergründigen kühlen und nüchternen Kulissen der Intensivstation zu schauen und die vitale Spiritualität dieses Lebensraumes mit den Mitteln der Kunst zugänglicher zu machen.